Cube Green Energy, ein Unternehmen von I Squared Capital, kauft Windkrafttrio mit 28 MW in Deutschland

Cube Green Energy, eine Plattform erneuerbarer Energie, die vor einem Jahr durch I Squared Capital gegründet wurde, hat drei deutsche Onshore-Windkraftanlagen mit einer Kapazität von insgesamt 28 MW erworben, wie heute bekannt gegeben wurde.

Insgesamt hat der unabhängige Stromerzeuger in 17 Windkraftanlagen mit einer durchschnittlichen Betriebsdauer von 21 Jahren investiert, deren vorhandene Technologie aufgerüstet bzw. erneuert werden soll, um die Stromerzeugung an den Standorten mehr als zu verdreifachen. Die Möglichkeit, großskalierte Batterien zur Energiespeicherung zu ergänzen, wird dabei ebenfalls in Erwägung gezogen.

Cube Green Energy teilte mit, dass sich die erworbenen Anlagen in zwei deutschen Bundesländern befinden, gab aber nicht an, um welche es sich handelt.

Die Plattform wurde im Oktober 2021 mit der Absicht gegründet, zunächst 500 Millionen USD (477,9 Mio. EUR) im Laufe der kommenden Jahre zu investieren. Die neu erworbenen Windparks sind ihre Erstinvestition, aber in der Entwicklungspipeline befinden sich mehr als 70 MW, einschließlich Projekte, die innerhalb von drei bis vier Jahren baureif werden.

(1 USD = 0,956 EUR)

Entdecken Sie unsere neuesten Nachrichten und Einblicke